Liebe Besucher!

Um Missverständnisse zu vermeiden, möchte ich vorab klar stellen, dass folgender Beitrag sich an Staaten, Organisationen, Medien und Menschen richtet, die die israelische Besatzungsmacht direkt oder indirekt bedingungslos unterstützen!

Mir ist es klar, dass viele Menschen in Deutschland die Wahrheit kennen und auch für das Ende der israelischen Besatzung in Palästina sind. Außerdem sollte jeder Mensch selbst wissen, ob er sich von meinem Beitrag angesprochen fühlt oder nicht?! Vielen Dank

 

Palästina – Ich appelliere und klage Sie an!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Als Palästinenser klage ich Sie an, meine Damen und Herren!

Ich klage Sie an für die bedingungslose Unterstützung der aggressiven israelischen Politik und die Vernichtung des palästinensischen Volkes!

Täglich erreichen uns schreckliche Meldungen und Bilder aus dem Nahen Osten und besonders aus dem Gaza-Streifen.

Es wird in den Medien kurz über die täglichen Katastrophen der Palästinenser berichtet und insbesondere in dem Gaza-Streifen und kurz danach ist das alles vergessen und keiner fühlt sich verantwortlich und keiner möchte etwas verhindern!

Die meisten von Ihnen machen Hamas oder andere palästinensische Kräfte für die Lage der Palästinenser verantwortlich, obwohl Sie die Wahrheit und die Ursachen genau wissen!

Für diese unerträglichen und zum Teil mit dem Holocaust vergleichbaren Zustände mache ich Sie verantwortlich! Ich mache Sie und jeden auf dieser Welt, der diesen Konflikt verursacht bzw. unterstützt hat bzw. schweigend zuschaut verantwortlich! Ja, Sie sind verantwortlich und alle Kräfte dieser Welt, die die israelische Besatzungsmacht bedingungslos unterstützt! Ja, das haben Sie immer getan und das tun Sie immer noch!

Jetzt haben Sie mehr als 1,8 Millionen Menschen in Gaza in einen unerträglichen Zustand gebracht und Sie schauen noch zu und schweigen und schweigen und schweigen ......

Und was ist nun meine Damen und Herren?! Wo soll das Ganze hin führen?! Haben Sie vielleicht eine Vorstellung?! Möchten Sie vielleicht doch eine Vernichtungsaktion der Palästinenser mit Hilfe der israelischen, palästinensischen, ägyptischen und US-Regierung unterstützen?! Oder vielleicht doch aktiv mitwirken?! Egal, ob diese Hamas, Fatah, Palästina oder Israel heißen, wichtig ist dass der Mensch und die Menschenrechte im Vordergrund stehen und dieser Vernichtungskrieg gegen die Palästinenser endlich aufhört!

Die Leiterin des UN-Hilfswerks für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA), Karen Koning AbuZayd, äußerte sich gegenüber "Frankfurter Rundschau". sehr besorgt über die Lage in Gaza. Die UNRWA-Chefin macht die internationale Gemeinschaft für das Leid der Zivilbevölkerung verantwortlich. "Ich bin beunruhigt über die scheinbare Gleichgültigkeit der Welt". Gaza stehe kurz davor, das erste Gebiet zu werden, das absichtlich in eine erbärmliche Notlage gebracht wird. "Dies passiert mit dem Wissen, der Einwilligung und manche würden sagen der Unterstützung der internationalen Gemeinschaft", so Koning AbuZayd.

Ich kann als Palästinenser, der diese Ungerechtigkeit in Palästina erlebte und jeden Tag tatenlos zuschauen muss, wie sein Volk systematisch vernichtet wird, nicht mehr schweigen! Und so geht es sicherlich vielen anderen Menschen auf der ganzen Welt, egal ob diese Palästinenser sind oder nicht! Die Weltgemeinschaft allein kann den Frieden in Palästina und Israel realisieren und unterstützen, in dem Sie Druck ausübt und nicht nur die israelische Besatzungsmacht blind unterstützt! Auch wenn Sie Schuldgefühle über die Vergangenheit haben sollten, dann sollten Sie aber erst recht jetzt reagieren, denn Sie können kein Verbrechen mit einem anderen Verbrechen wieder gut tun!

Versuchen Sie mal in den Spiegel zu schauen und über die Wahrheit in diesem Konflikt nach zu denken aber vergessen Sie nicht, Ihr Gewissen dabei einzuschalten!

Ich bitte Sie, Verantwortung zu tragen und zu zeigen, um den Menschen in Palästina zu helfen und damit endlich die Menschen in dieser Region in Würde, Frieden ohne Leiden und Angst leben können!

Wer schweigt wird zum Mittäter! In diesem Sinne tun Sie endlich was!

Mit freundlichen Grüßen

Naél Dahab

http://www.palaestinaonline.de

26.01.2008