Zitate

Thema

Zitat

Quelle

Balfour-Deklaration 

 

"Ich erkläre, dass wir unter einer jüdischen nationalen Heimstätte die Schaffung solcher Bedingungen verstunden, die uns ermöglichten, 50.000 bis 60.000 Juden jährlich ins Land zu bringen und sie dort auszusiedeln, unsere Institution, unsere Schulen und die hebräische Sprache zu entwickeln und schließlich solche Bedingungen zu schaffen, dass Palästina genau so jüdisch sei, wie Amerika amerikanisch und England englisch sei"

Menachem Begin (1919)

"ehemaliger israelische Ministerpräsident"

Israels Weg zum Staat München 1964 S. 265

 

 

 

Unter dem Schirm des Mandats

"Wohl einer der wichtigsten Faktoren, die uns unsere Anfangsschwierigkeiten überwinden halfen, war die Tatsache, dass wir von Anfang an, seit 1917, von der britischen und in späteren Jahren von der amerikanischen Arbeiterbewegung gefördert wurden"

Golda Meir

"ehemalige israelische Ministerpräsidentin"

Leben für mein Land Bern/München 1979  S. 6

 

Unter dem Schirm des Mandats

"Sobald die Araber sehen werden, dass das Nationalheim eine Wirklichkeit, dass die Juden eine große Kraft sind, werden sich abfinden und mit den Tatsachen rechnen"

David Ben Gurion (1937)

"erster israelische Ministerpräsident"

Peel Bericht und Judenstaat 

Tel Aviv 1938 S. 12 

Palästina-Krieg 1948

"Wenn wir dann auch die Kräfte der Arabischen Legion gebrochen und Amman bombardiert haben, liquidieren wir Transjordanien und dann wird Syrien fallen. Und falls Ägypten wagt, den Krieg gegen uns noch fortzusetzen, bombardieren wir Port Said, Alexandria und Kairo. So werden wir den Krieg beenden und die Rechnung unserer Vorväter mit Ägypten, Assyrien und Aram begleichen"

David Ben Gurion (23.05.1948)

"erster israelische Ministerpräsident"

David Ben Gurion, 
der streitbare Prophet 
Hamburg 1968 S. 159ff

 

Der Sechstage-Krieg

"Ich glaube nicht, dass Nasser einen Krieg wollte. Die zwei Divisionen, die er am 15. Mai in den Sinai schickte, hätten nicht ausgereicht, um eine Offensive gegen Israel auszulösen. Er wusste es, und wir wussten es"

Yizzak Rabin

"ehemaliger Verteidigungsminister"

Zit. nach Lewan "Sechs Tage und 20 Jahre" Berlin 1988, S. 19

Der Sechstage-Krieg

"Wir werden niemals zu den Vereinbarungen und den Grenzen von 1948 zurückkehren. Es gibt nicht mehr die Grenzen von 1948, sondern die Realität der Landkarte von 1967. Die Gelegenheit, Grenzen zu revidieren, ist in der Geschichte einer Nation selten; wir haben sie dank des Abenteurertums Hussains und Nassers erhalten. Nun haben wir die historische Verantwortung, die endgültigen Grenzen Israels festzulegen; so etwas passiert im Laufe von Generationen nur einmal."
 

Mosche Dajan  (9.8.1967)

"ehemaliger israelische Verteidgungsminister"

Israel, die Geschichte des Staates seit seiner Gründung Bonn 1994 S. 155

 

 

Siedlungspolitik

"Jerusalem wird nicht die Hauptstadt Israels bleiben, wenn es keine jüdische Mehrheit hat. Die Antwort ist, Satelliten-Städte rund um die arabische Teile von Jerusalem zu errichten. Innerhalb von 20-30 Jahren müssen wir an den Punkt kommen, wo es in Groß-Jerusalem eine Million Juden gibt, einschließlich der Städte, die es umgeben"

Ariel Scharon

"ehemaliger Industrieminister"

Ariel Scharon Haares-Zeitung 20.2.1979

 

 

Zionismus

" Zionisten ... mit linkem falschen Bewusstsein

Zionisten ... mit rechtem falschen Bewusstsein

Antisemiten ... mit linkem falschen Bewusstsein 

Antisemiten ... mit rechtem falschen Bewusstsein 

Kein Bewusstsein ... 

das den Antisemitismus oder den Zionismus 

rechtfertigen kann"

Erich Fried

Erich Fried

 

Israel und die Palästinenser

Die ehemalige israelische Ministerin Shulamit Aloni, beschrieb die Lage Israels 1991 folgendermaßen: >>Falls wir die Entscheidung der Vereinten Nationen akzeptieren, dass das Zeitalter des Imperialismus in der Welt vorbei ist, haben wir in dem palästinensischen Land nichts zu suchen, beuten es nur aus und unterdrücken es mit militärischen Mitteln. "Die Behandlung der Palästinenser ist unmoralisch und fußt auf folgender Philosophie: "Dein ist Mein und Mein ist Mein", so Aloni

 

"Frieden ohne Gerechtigkeit?" Von Ludwig Watzal

Redakteur und freier Journalist in Bonn.

Jerusalem

Wir haben NIE über Jerusalem gesprochen. Wir haben einfach einen »fait accompli« gemacht (Fakten geschaffen!!!!)

Yitzhak Rabin

"ehemaliger israelische Ministerpräsident"

Davar, Oct. 19, 1990

 

Zurück zur Startseite